Cyprinocur® Sedal N - Beruhigungsflüssigkeit tiergerechte Betäubung bei Fischen - Inhalt: 200 ml

Artikelnummer: 10073

Beruhigungsflüssigkeit für Zierfische

Kategorie: Cyprinocur®


22,90 €
11,45 € pro 100 ml

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (1)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Flasche


Name Beschreibung Dateiformat Vorschau

Cyprinocur®  SEDAL N

Inhalt: 200 ml

 

Produktbeschreibung:

Cyprinocur® SEDAL N ist ein Beruhigungsmittel für Koi und andere Kaltwasserfische. Es erleichtert ihnen den Umgang mit den Fischen bei Behandlungen außerhalb des Wassers.


Achtung
: Fragen Sie bei Fischkrankheiten grundsätzlich erst Ihren Fischspezialisten.

Eine genaue Diagnose ist wichtig für die Wahl der richtigen Behandlung!

 

Wichtige Hinweise: 

Nicht anwenden bei Tieren die zur Lebensmittelgewinnung dienen. Kann zu Haut- und Schleimhautreitzungen führen.

 

Deutsches Pharm. Unternehmen aus Hamburg.

 

Bitte die Packungs- und Warnhinweise auf der Originalflasche beachten.


Hersteller Artkl.Nr.: 10372
EAN: 4260308023996
Versandgewicht: 0,50 Kg
Artikelgewicht: 0,20 Kg
Inhalt: 200,00 ml

Anwendung:

Cyprinocur® SEDAL N wird in einer Dosis von 1 ml pro Liter angewendet.

Bereiten Sie für die Behandlung zwei Behälter mit Teichwasser vor. In dem einen Behälter dosieren Sie Cyprinocur® Sedal N, der andere Behälter dient als Aufwachgefäß für den Koi.

Setzen Sie den Koi in das Beruhigungsbad und warten Sie, bis sich das Tier auf die Seite legt.

Nehmen Sie das Tier heraus und vollziehen Sie die Behandlung.

Anschließend den Koi zum Aufwachen in den zweiten Behälter mit dem Frischwasser (Teichwasser) geben. Sobald der Koi wieder ohne Schaukelbewegungen schwimmt, können Sie ihn wieder in den Teich setzen.

Arbeiten Sie ruhig und besonnen, Sie können den Koi ohne Probleme bis zu 10 Minuten außerhalb des Wassers behandeln.

Es empfiehlt sich dabei, den Koi in ein feuchtes Handtuch einzuschlagen um eine Austrocknung und Verletzung der Schleimhaut zu verhindern.

Beachten Sie bitte, dass es wie für Menschen auch für Fische ein Behandlungsrisiko gibt, gerade kranke, gestresste und geschwächte Fische überleben evtl. auch eine schonende Sedierung nicht.

Zusätzliche Informationen zu einer Betäubung bei Fischen:

Eine Betäubung von Koi sollte nur erfolgen, wenn es wirklich nötig ist.

Eine Sedation kann aus unterschiedlichen Gründen erforderlich werden, wie beispielsweise bei parasitologischen Abstrichen, Wundbehandlungen, kurzen Operationen oder zum Abstreifen der Eier bei einer künstlichen Befruchtung.

Die Wirkung der Betäubungsmittel hängt von der Größe des Fisches, der Wassertemperatur und dem Gesundheitszustand des Tieres ab.

Um Zwischenfälle zu vermeiden sollte man daher Koi immer zuerst der unteren eventuell wirksamen Betäubungsmittelkonzentration aussetzen.

Setzt nach 5 Minuten keine ausreichende Wirkung ein, kann vorsichtig nachdosiert werden.

Für eine korrekte Dosierung muss man das Wasservolumen zuvor natürlich möglichst genau bestimmen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.